Digitales Kino für Verleiher: das Ymagis Modell zur Digitalisierung

Ymagis bietet allen Content-Anbietern Lösungen für den Übergang von Analog auf Digital.

Ymagis unterstützt die Content-Anbieter in allen Belangen der Digitalisierung: in technischen, finanziellen und operativen Aspekten. Individuell werden Lösungen sowohl für die Anbieter von Blockbustern, von Arthouse-Filmen wie auch von Alternativem Content entwickelt und angepasst. Wir sind der Überzeugung, dass deren jeweils unterschiedlichen Vertriebsstrategien in den vertraglichen Vereinbarungen Berücksichtigung finden müssen. Ymagis hat das US-amerikanische VPF-Modell an die Anforderungen des Europäischen Marktes angepasst, um alle Besonderheiten eines sehr diversitären Marktes zu berücksichtigen. Zusätzlich bietet die Ymagis Digital Lab adäquate Lösungen für die DCP und KDM Erstellung und die Distribution digitaler Kopien. Gleichzeitig ermöglicht das Ymagis Digital Lab den Content-Anbietern die D-Cinema Postproduktionskosten zu begrenzen, damit bei der Teilnahme am Ymagis Modell nicht die Kosten der 35mm überstiegen werden.

Sie können unser Digital Lab zur Erstellung von DCPs oder zum Versand von KDMs an die Kinos nutzen, unabhängig davon, ob diese eine VPF-Vereinbarung mit Ymagis geschlossen haben oder nicht.

Visible text goes here

Wir garantieren den Content-Anbietern ein professionellen und effizienten Umrüstungs-Prozess. Im Gegenzug erwarten wir nun zwei Selbstverpflichtungen von Seiten der Anbieter:

  • Die Bereitstellung von Filmen und anderen Inhalten in digitaler Form – unter Berücksichtigung einer Hybrid-Phase bis zur vollständigen Umstellung des Marktes.
  • Die anteilige und gleichberechtigte finanzielle Beteiligung für jeden vertriebenen digitalen Content.

Visible text goes here

  • Die Garantie eines standardisierten Equipments: Wir finanzieren ausschließlich DCI-Equipment
  • Transparenz: Die Equipmentkosten sind bekannt und begrenzt; indem alle “Contribution”-Zahlungen in einen “Pool-Fund” für jedes Land fließen, wird die Beteiligung der Content-Anbieter zeitlich limitiert.
  • Wirtschaftlich attraktiv: Die Beiträgshöhe der “Contribution” liegt, auch unter Einbezug der digitalen Distributionskosten, immer niedriger als die Kosten für 35mm.
  • Solidarisch: Alle Content-Anbieter, die das Equipment nutzen, partizipieren
  • Keine Einflussnahme: Content-Anbieter und Kinobetreiber bleiben absolut frei in ihren Buchungen, da das “Contribution“-Modell keinen Einfluss auf die Vertriebsstrategien von Filmen oder anderem digitalen Content hat. Kinobetreiber erhalten eine feste monatliche “Contribution“-Zahlung von Ymagis, um einen Teil seiner Investionen rückzufinanzieren: es gibt kein Riskio eines “Runs auf VPF“, was die Kosten der Content-Anbieter kulminieren ließe.

Dieses Digitalisierungs-Modell ist bereits operativer Alltag

Viele Content-Anbieter und auch Werbemittler haben langfristige Vertragsvereinbarungen unterzeichnet:

  • Paramount Pictures
  • Walt Disney
  • Twentieth Century Fox
  • Universal Pictures
  • Sony Pictures
  • Warner Bros
  • Mk2 Distribution
  • Europacorp Distribution
  • Censier Publicinex…

Weitere kurzfristige Vereinbarungen bestehen mit:

  • Den meisten französischen Content-Anbietern
  • Vielen anderen Anbietern in Spanien, Deutschland und den Benelux-Ländern

Wenn Sie die Veröffentlichung eines digitalen Films oder eines anderen Contents planen, müssen DCPs und KDMs erstellt und an den Kinobetrieb geliefert werden. Diese technischen Dienstleistungen sowie das logistische Management gehören ebenfalls zum Portfolio von Ymagis.